Nikon präsentiert zum Jahresbeginn einige interessante Neuheiten. So zum Beispiel die Nikon D5500, die als funktioniales Supertalent betitelt werden kann.Nikon D5500 in Rot und schwarzNikon D5500 mit Touchscreen
Mit den dreh- und schwenkbaren Monitor war Nikon schon bei den Vorgängern Trendsetter, nun kombiniert Nikon das Schwenkdisplay mit einem modernen Touchscreen. So lässt sich die Kamera funktional über die Berührung der Oberfläche bedienen. Nikon hat der D5500 ein neues, schlankeres Gehäuse spendiert. Dank eines neuen Monocoque-Gehäuses konnte die Konstruktion des Grundgehäuses so verändert werden, dass die D5500 ein besonders tief ausgeformtes Griffteil zu bieten hat. Im Inneren nutzt Nikon einen 24,2 Megapixel starken Sensor in APS-C Größe ( Cropfaktor 1,5x ). Dieser wird gänzlich ohne Tiefpassfilter ausgeliefert, was zur Steigerung der Bildschärfe und Brillanz dient. Der Dynamikbereicht konnte weiterhin verbessert werden, ISO-Werte von 100 bis 25.600 sind nun möglich.

Wichtigste Ausstattungsmerkmale:
• DX-Format-Sensor mit 24,2 Megapixel Auflösung ohne optischen Tiefpassfilter
• Rauscharme Ergebnisse bei schlechten Lichtverhältnissen: ISO 100 bis 25.600
• Neig- und drehbarer Monitor: 8,1 cm großer Monitor mit weitem Betrachtungswinkel und ca. 1.037.000 Bildpunkten und Seitenverhältnis 3:2
• Reaktionsschneller Touchscreen: Scharfstellen und Auslösen sowie Anpassen von wichtigen Einstellungen (z.B. Blende, ISO-Wert und Belichtungszeit) durch Antippen sowie Gestensteuerung bei Wiedergabe
• Funktion »Touch-Funktionsaufruf«: Schnelle Anpassung der wichtigen Einstellung mit einem Fingerwischen bei Aufnahmen durch den Sucher
• Integrierte Wi-Fi-Funktion: Einfaches Teilen von beeindruckenden Fotos über ein kompatibles Smartphone oder Tablet
• Optimiertes Design: Monocoque-Gehäuse und tieferer Griff. Bei einer Größe von ca. 97×124×70 mm (H×B×T) wiegt diese Kamera nur 420 g (ohne Akku und SD-Speicherkarte)
• AF-System mit 39 Messfeldern, davon 9 Kreuzsensoren in der Mitte des Bildfelds
• Verbesserter AF mit Kontrasterkennung: 20 % schneller als die D5300 bei der Aufnahme im Live-View-Modus
• Schnelle und leistungsstarke Bildverarbeitungs-Engine EXPEED 4
• Serienaufnahmen mit bis zu 5 Bilder/s
• Full-HD-Filme mit 1.080/50/60p und Unterstützung einer Full-HD-/60p-Ausgabe
• Integriertes Stereomikrofon: Und Kompatibilität zu Nikons Stereomikrofon ME-1
• Sucher: ca. 95 % Bildfeldabdeckung mit ca. 0,82-facher Vergrößerung
• 10 Spezialeffekte für Fotos und Filme bei der Aufnahme16 Motivprogramme
• Kreativwerkzeuge: Umfangreiches Bildbearbeitungsmenü, Funktion für Aufnahmereihen, HDR-Fotografie, Intervallaufnahmen, Vignettierungskorrektur
• Erweiterbares System: Kompatibel zu allen NIKKOR-DX-Format-Objektiven und bestimmten Nikon-Blitzgeräten
• Kompatibel zu den Funkfernsteuerungen WR-R10 und WR-T10

Nikon D5500 bei Foto Wolf
Auslösen via Smartphone – Nikon D5500 mit Wi-Fi-Funtkion

Der EXPEED 4 Prozessor ermöglicht nicht nur eine hohe Serienbildrate von bis zu 5 Bildern/Sekunde, sondern realisiert auch eine hochauflösende Videofunktion in FullHD-Qualität (1920x1080px) bei 60 Vollbildern pro Sekunde. Mit der integrierten Wi-Fi-Schnittstelle lassen sich die besten Fotos auf kompatible Smartphones übertragen.
Die Nikon D5500 wird als Gehäuse zu einem Preis von 799€ und im Set mit AF-S 18-55mm VR II Objektiv für 899€ angeboten. Ab Februar 2015 wird die Neuheit bei uns erhältlich sein.
Hier gehts zum Webshop.

Schreibe einen Kommentar