Kurz nachdem Nikon seine D5 vorgestellt hat, zieht nun auch Canon nach und zeigt die neue Profikamera EOS-1D X Mark II.

Canon_EOS-1D X Mark II Bild7
Die Canon EOS-1D X Mark II ist das neue Flaggschiff der EOS-Reihe und und wurde im Vergleich zum Vorgänger in einigen Bereichen verbessert. Die Basis bildet der neue 20,2 Megapixel starke CMOS-Vollformatsensor und der neu entwickelte DIGIC 6+ Prozessor, von dem die EOS-1D X Mark II gleich 2 Stück implantiert bekommen hat. Mit diesem „Doppelherz“ kann die Kamera 14 Bilder pro Sekunde bei voller AF – und AE-Nachführung aufnehmen. Ohne Nachführung sind sogar bis zu 16 Bilder pro Sekunde möglich.
Neu ist auch das die Kamera nun auch 4K-Videoaufnahmen (4.096 x 2.160 Pixel) mit 60 Bildern pro Sekunde aufzeichnen kann. Im FullHD-Modus sind sogar 120 Bilder pro Sekunde möglich. Dank der Canon Dual Pixel CMOS AF Technologie unterstützt die Kamera nun auch den Movie Servo AF bei der eine präzise AF-Nachführung auch während der Videoaufnahme möglich ist.
Damit die große Menge an Daten auch aufgezeichnet und abgespeichert werden kann, unterstützt die EOS-1D X Mark II nun CF-und CFast 2.0™-Speicherkarten. Die CFast 2.0™ Speicherkarten ermöglicht die Aufzeichnung einer unbegrenzten Anzahl von JPEGs bzw. 170 RAWs bei voller Serienbildgeschwindigkeit (!). Damit entgeht kein Motiv und keine Situation mehr.
Hauptmerkmale EOS-1D X Mark II
– 20,2 MP, Vollformat-CMOS-Sensor
– 14 Bilder /sec. mit AF / AE Nachführung
– 4K / 60p Videoaufnahmen
– FullHD / 120p Videoaufnahmen
– Dual Digic6+ Prozessor
– neuer Al Servo AF III+
– 41 Dual-Kreuzsensoren
– ISO-Bereich 100 bis 51.200, bis ISO 409.600 erweiterbar
– 8,11 cm Touchscreen-Display mit AF-Punktwahl und ca. 1.620.000 Bildpunkten
– integrierter GPS-Empfänger
– Kompatibilität mit CF und CFast 2.0™ Speicherkarten

Wie man in der Liste der Hauptmerkmale erkennen kann, gibt es einige besondere Features die erwähnenswert sind… so zum Beispiel das hochauflösende und 8,11cm große Display welches nun mit einer Touchfunktion ausgestattet ist. Das erlaubt dem Fotografen beispielsweise das AF-Feld per Fingertipp festzulegen. Gerade im Videomodus eine sinnvolle Funktion. Neu an Bord ist der GPS-Empfänger bei dem Geo-Daten in die EXIF´s geschrieben werden können. Eine WLan-Schnittstelle ist nicht integriert, kann aber optional erweitert werden. Starke Verbesserung erfährt auch das Autofokussystem. Erstmalig ermöglicht das neue AF-System Aufnahmen mit bestimmten Extender/Teleobjektiv-Kombinationen mit geringer Gesamtlichtstärke, denn alle 61 AF-Felder ( davon 41 Dualkreuzsensoren) sind nun bis Lichtstärke 1:8 aktiv.
Bis Mai 2016 hat man nun Zeit etwas Geld ( 6299,00€ ) zur Seite zu legen, dann nämlich wird die Kamera ausgeliefert werden.
Vorbestellungen nehmen wir ab sofort entgegen. Hier gehts zum Webshop.

Canon_EOS-1D X Mark II Bild3

Canon_EOS-1D X Mark II Bild8

Schreibe einen Kommentar