Mit der FirstLight-Reihe stellt die amerikanische Taschenschmiede MindShift Gear erstmalig Fotorucksäcke ohne Rotation-Funktion vor. Die bereits bekannten Rotation 180° Fotorucksäcke von MSG, bei denen der Rucksack auf den Schultern bleiben kann, während man auf seine Fotoausrüstung zugreift, bekommen mit den FirstLight 20L, 30L und 40L
hausinterne Konkurrenz.

Drei verschiedene Varianten - MindShift Gear FirstLight Fotorucksack
Drei verschiedene Varianten – MindShift Gear FirstLight Fotorucksack

Wenn auch auf einer ganz anderen Ebene, denn die FirstLight sind klassische Rücksäcke mit einem großen Fotofach welches 20, 30 oder 40 Liter Fassungsvermögen bietet. Der Zugriff erfolgt ausschließlich mittels Reißverschluss von vorn. Das Design der FirstLight ist ansprechend modern aber auch dezent zurückhaltend. Bewusst verzichtet MindShift auf schrille Farben und wählte Grau/Grün als Hauptfarbe. Die verwendeten Materialien sind erstklassig hochwertig. Besonderen Wert legt MindShift Gear auf den Tragekomfort. Damit die Rucksäcke möglich über eine lange Dauer angenehm zu tragen sind ( Beispielsweise bei einer Tageswanderung )spendiert MSG den FirstLight ein gut gepolstertes und belüftetes Tragesystem. Der besondere Clou dabei ist, dass sich das Tragesystem an die Länge des Rückens anpassen kann. Damit kann der Rucksack noch besser auf dem Rücken getragen werden – das schont die Muskulatur und damit Ihre Gesundheit. Der Innenraum ist funktional und praktisch konzipiert. Die hellgraue Einteilung lässt sich mit Klettverschluss beliebig auf die Kameraausrüstung anpassen. Zahlreiche kleine Fächer auf der Deckelinnenseite nehmen Filter, Kabel und andere Kleinteile auf. Alle drei Fotorucksäcke bieten noch zwei flache Fächer in der Front, in diese können Laptop, Tablet, Dokumente und andere Dinge des täglichen Bedarfs verstaut werden ( Windjacke, Proviant, Ladekabel, usw. ).

Reichlich Platz für Ihre Fotoausrüstung - MSG FirstLight 20L, 30L und 40L
Reichlich Platz für Ihre Fotoausrüstung – MSG FirstLight 20L, 30L und 40L

Zudem bieten die FirstLight Rucksäcke die Möglichkeit eine Trinkblase aufzunehmen. Der entsprechende Schlauch wird über den rechten Schultergurt nach vorn geführt. Der FirstLight 20L ist für eine kleine DSLR- oder Systemkameraausrüstung geeignet. Während hier beispielweise eine Sony A7s mit 70-200 f/4.0, A7II, 35 Zeiss, 55 Zeiss, 24-70 f/4.0, 16-35 f/4.0, 28-70 f/3.5-5.6 plus HVL-F43M Blitzgerät Platz finden, ist der FirstLight 30L größer und nimmt problemlos eine Nikon D810 mit angesetztem 70-200 f/2.8, Nikon D800E, 24-70 f/2.8, 14-24 f/2.8, 105 Macro plus SB-900 Blitzgerät auf. Der größte Fotorucksack ist der FirstLight 40L, in diesen passen 2 professionelle DSLR-Kameras mit angesetzten Batteriegriff hinein, zum Beispiel eine Nikon D4s mit 500 f/4.0 VR II, D810, 14-24 f/2.8, 70-200 f/2.8, 100 Macro f/2.8 plus SB-900 Blitzgerät. Das Fassungsvermögen ist bei allen drei Versionen sehr gut, durch die variable Einteilungen sind die Rucksäcke vielseitig bestückbar, die Fotoausrüstung ist bestens geschützt, der Zugriff einfach, die Organisation durch die gute Sichtbarkeit ausgezeichnet. Die Preise liegen bei 229,99€ für den FirstLight 20L, 279,99€ für den FirstLight 30L und 329,99€ wird der FirstLight 40L kosten. Lieferbar ab August 2015 bei Foto Wolf Dresden.
Einzelheiten wie Abmaße und Einrichtungsbeispiele entnehmen Sie unserer
Webseite!

Verstellbare Rückenlänge bei MSG FirstLight Fotorucksack
Verstellbare Rückenlänge bei MSG FirstLight Fotorucksack
MSG_FirstLight40L-Bild3
Hoher Tragekomfort, gut gepolstert, bestens verarbeitet!
MSG_FirstLight40L-Bild9
Das Dreibeinstativ kann am Rucksack befestigt werden.

 

Schreibe einen Kommentar