Fotowelt Dresden

Sony Alpha 9 – Performance für Profis

Sony Alpha 9 – eine echte Alternative zur Nikon D5 und Canon EOS-1D X Mark II?? Zumindest sollte man die neue Systemkamera namens „Alpha 9“ mit in die engere Wahl nehmen. Die Kamera bietet die derzeit neueste und innovativste Technik und kann mit zahlreichen interessanten Features aufwarten.

Sie ist mit dem weltweit ersten mehrschichtigen Exmor RS CMOS-Vollformatsensor mit integriertem Speicher ausgestattet, der eine bis zu 20 Mal schnellere allgemeine Auslesegeschwindigkeit bietet. Dieser rückwärtig beleuchtete Bildsensor löst 24,2 Megapixel auf und erreicht eine hohe Empfindlichkeit von bis zu ISO 204800 (erweitert). In Kombination mit der neuen BIONZ X Bildverarbeitungs-Engine erreicht die Alpha 9 eine extrem schnelle Datengeschwindigkeit und kann somit ganze 20 Bilder pro Sekunde im Serienbildmodus aufnehmen und ohne Unterbrechung bis zu 362 Aufnahmen in Folge speichern.

Dank der innovativen Bildsensortechnologie erreicht die Alpha 9 Verschlusszeiten von bis zu 1/32000 Sek., dieser elektronische Verschluss ist somit nicht nur unglaublich schnell, sondern auch leise und nahezu Geräusch-und Vibrationslos. Eine weitere wichtige Verbesserung betrifft den Autofokus. Die Kamera bietet 693 Phasendetektions-Autofokuspunkte verteilt auf ca. 93% der Sensorfläche. Jeder einzelne AF-Punkt ist natürlich einzeln anwählbar. Die Empfindlichkeit und Präzision konnte ebenfalls gesteigert und verbessert werden. Das präzise AF-System funktioniert auch bei schwachem Licht einwandfrei ( EV-3 bei ISO 100 ).

Hauptfeatures Sony Alpha 9:
Digitale Systemkamera mit E-Mount
– mehrschichtiger CMOS-Vollformatsensor mit einer Auflösung von 24,2 Megapixeln
– BIONZ X-Prozessor und Front-End-LS
– ISO-Bereich von 100–51200 ( erweiterbar auf 50–204.800)
– Serienaufnahmefunktion mit bis zu 20 Bildern pro Sekunde für bis zu 241 RAW /362 JPEG-Bilder mit AF-/AE-Nachverfolgung
– AF mit 693-Punkt-Brennebene und Phasendetektion mit 60 AF-/AE-Trackingberechnungen pro Sekunde
– verbesserter AF mit Augenerkennung
– 5-Achsen-Bildstabilisierung ( um 5,0 Schritte kürzere Belichtungszeit möglich )
– Anti-Distortion-Shutter bis 1/32.000 Sek ( elektrisch )
– 14-Bit-RAW-Format
– Quad-VGA OLED Tru-Finder mit ca. 3.686.000 Pixeln
– klappbares LCD mit Touch-Fokusfunktion
– 4K-Videoaufnahmen (3840 x 2160p)
– Full HD-Video mit 120 B/s bei 100 Mbit/s
– leistungsstarker Hybrid-Autofokus bei Videoaufzeichnung
– Ethernet-Port (kabelgebundener LAN-Anschluss, FTPS-Unterstützung)
– Bluetooth, WiFi, NFC-kompatibel
– robustes spritzwassergeschütztes Magnesiumgehäuse
– zwei SD-Kartensteckplätze ( UHS-II )
– mehr Akkuleistung durch leistungsstärkeren Akku NP-FZ100
– Optionaler Batteriegriff VG-C3EM

Ob die neue Sony Alpha 9 tatsächlich direkt in Konkurrenz zu Canon und Nikon´s Flaggschiffen steht, müssen die ersten Erfahrungsberichte zeigen. Preislich ist die Kamera in jedem Fall in diesem Segment angesiedelt – 5300€ werden für das reine Gehäuse abverlangt Die Auslieferung soll ab Anfang Mai 2017 starten. Vorbestellungen nehmen ab sofort gern entgegen. Hier gehts zum Webshop.